Gitta Schreiber

Das Leben als Wandlungsraum

Gitta Schreiber ist Feng Shui - Beraterin und Lebenscoach in einem Arbeitsfeld von Mensch, Energie und Umfeld. Als kultivierte Persönlichkeit erbringt sie durch ihre Beratung und Begleitung Wandlung in eine neue Phase des Lebens sowie förderliche Umgebungen in der Wohn- und Arbeitswelt. Durch ihre spirituellen Kenntnisse und Erfahrungen bringt sie ihr Wissen früherer Jahre als Top-Managerin in Menschenführung und Raumgestaltung ein, um Mensch und Umgebung in Harmonie zu überführen. Fernöstliche Weisheit wird mit westlicher Lebenspraxis verbunden.

Die jungen Jahre: Frühe Prägungen mit Öffnung zur Vielfalt

Bild:Gitta SchreiberDas markanteste Ereignis in der Kindheit ist die Trennung der Eltern, die Gitta Schreiber mit drei Jahren erlebt. Dem Mädchen wird sehr früh bewusst, dass manchmal nicht zusammenlebt, was in eigener Vorstellung zusammengehört. Aber der erste Verlust erweist sich bald als ein Mehr an Möglichkeiten: Gitta kann mit beiden Familien der Eltern leben und es herrscht für das Mädchen rundum eine freundschaftliche Atmosphäre vor. Auch aus einer Lebensphase bei den Großeltern entsteht ein prägender Eindruck: Das Mädchen beginnt früh gern mit Älteren zu reden und zeigt eine Reife, welche überrascht. Eine Eigenschaft zeichnet die junge Gitta besonders aus: Aus ernsthafter Neugier möchte sie allen Dingen ganz auf den Grund gehen – eine Haltung, die ihr bis heute geblieben ist.

Unterwegs sein: Gesprächskultur als Fundament einer Weltsicht

Sie wächst mit der großen Chance auf, mit dem Vater eine Gesprächskultur über Philosophie und Religionen zu erleben. Der Vater interessiert sich für Buddhismus und Christentum gleichermaßen und sucht die Verbindung zwischen den Religionen. Die Lehre eines Jesus zieht Gitta an. Es öffnen sich aber auch Tore für Weisheitssysteme verschiedenster Kulturen und die ursprüngliche Neugier wird durch Reisen gestillt. Menschen, Routen und Ereignisse werden zu Impressionen für eine neue Sicht auf das Leben.

In Europa interessieren historische Kulturstätten und die Verbindung von Kultur und Natur. Griechenland, Frankreich und Italien gehören zum bleibenden Erfahrungsschatz. Ein Segel-Turn auf einem traditionellen Schiff und in internationaler Gesellschaft in die Südsee bringt die Erfahrung von Naturgewalten und einem Häuptling auf Tonga sowie glücklichen Menschen in einfachen Lebensverhältnissen. Intensität in Freiheit wird durch diese Begegnungen zum Teil ihrer Persönlichkeit. Gipfelerlebnis ist ihre Reise in den Himalaya 1994, inspiriert von der spirituellen Schriftstellerin Han Suin. Die Expedition an der Seite ihres persönlichen Reiseführers führt zu Einblicken in Hinduismus und Buddhismus. In Nepal führt sie ihr Begleiter, ein früherer buddhistischer Mönch, in eine faszinierende Welt ein. Spiritualität ist überall zum Greifen nah und friedvolle, eindrückliche Erlebnisse inmitten gigantischer Landschaften inspirieren in der Tiefe für den weiteren Lebensweg.

In Europa: Der östlichen Weisheit verbunden

Im Westen bleibt Gitta stets fernöstlichen Traditionen verbunden. Sie trägt taoistisches und buddhistisches Wissen in sich und die Entdeckung, dass einst das Matriarchat die Erde in enger Verbindung von Geistigem und Materiellem prägte. Sie ist trainiert in Karate durch japanische Meister: Karate Do, der „Weg der leeren Hand“ – die Kampfkunst mit dem Ziel eines geringst möglichen Schadens oder der Vermeidung eines Kampfes. Bis heute formt sie Körper und Geist zur eigenen „Erdung“. Als Frau von Ideen und Kreativität lebt sie eher als „Luft-Mensch“ mit dem Wunsch wie ein Vogel frei zu fliegen. Sie folgt dem östlichen Prinzip, nach dem Leben heißt: Alles möge fließen.

Ihr Berufsweg ist zunächst die Welt der Zahlen. Unternehmen erfasst sie über geschäftliche Prozesse in Steuern, Finanzen, Controlling auf einem stetigen persönlichen Aufstiegspfad. Stationen sind unter anderem das Meinungsforschungsinstitut von Elisabeth Noelle-Neumann und das Pharmazie-Unternehmen Altana. Abschließend trägt sie Verantwortung für zwölf Tochterunternehmen als Groupleader International Accounting. Die Strukturen der Konzerne lassen ihrer lebendigen Motivation etwas zu bewegen wenig Spielraum. Sie möchte mehr bewegen. Ihren Führungsstil gestaltet sie nach verinnerlichten geistigen Prinzipien. Beim bewussten Ausstieg aus dieser Arbeitswelt 2007 führt dies zur Bekundung von hoher Wertschätzung mit dem Fazit: Menschen erspüren die innere Haltung und geistige Stärke einer Führungskraft und danken mit Motivation und Kreativität.

Die Berufung: Mentorin für den Weg der Wandlungen

Gitta Schreiber ist eine kultivierte Persönlichkeit mit praktischer Umsetzungskraft. Männliche und weibliche Aspekte will sie in Balance halten – ihr weiblicher Führungsstil eröffnet jedoch eine neue Phase des Berufslebens: Menschen auf ihrem Weg der Wandlung begleiten. Das Zusammenspiel von Innen und Außen ist ihr Arbeitsfeld geworden. Heute ist sie Feng Shui - Beraterin für Privat-, Arbeits- und Lebensräume sowie Lebenscoach mit integralem Fundament – zwei Aspekte einer ausbalancierten Menschenführung. Im Mittelpunkt stehen Raum, Sein und Werden. Ihr Fokus liegt auf der Wechselwirkung zwischen Mensch und Umgebung. Raumpsychologie versteht sie als Bewusstmachen des Spiegels unserer Seele. Jede Raumgestaltung geht einher mit Impulsen zur Ausrichtung für einen neuen inneren Prozess – frei nach dem Motto: „Nichts ist beständiger als der ständige Wandel“ (Laotse).

Die Methode: Integriertes Wissen für eine Praxis zu Gunsten von Mensch und Raum

Die Grundlage für Ihre Arbeit liegt in einem Praxis-Studium am Deutschen Feng Shui Institut sowie Ausbildungen zum Coach, zur Lebensberaterin, Mental- und Kausaltrainerin – vertieft durch ein umfassendes Verständnis für energetische Abläufe durch Weiterbildungen wie Raumclearing, Geo- und Elektrobiologie und Quanten-Heilmethodik. Es bestehen Kontakte zu angrenzenden Berufsfeldern wie Architektur und Innenarchitektur. Ergänzt wird ihr Spektrum durch Begegnungen mit spirituell bedeutenden Persönlichkeiten wie dem Dalai Lama, Eckhart Tolle und Gnani Purush Puiva Deepakbahai. Ein bedeutender Einfluss ist auch David R. Hawkins. Im Eigenstudium und im Austausch mit Gleichgesinnten erarbeitet sie sich das Wissen von „Ein Kurs in Wundern“. Abrundung erfährt ihr Wissensspektrum durch die Beschäftigung mit der Quantenphysik und mit der integralen Philosophie.

Ihr Angebot:

Neben einem umfassenden und einzigartigen Ausbildungsweg der Raumlehre für (geistige) Innenräume und (materielle) Außenräume bietet sie Persönlichkeitsentwicklung, Erfolgstraining, Raumkonzepte und -gestaltung nach Feng Shui in Einzelarbeit, Seminaren oder Firmen-Begleitung nach einer integrierten Methode. Ausbildungen, Erfahrung und spirituelles Wissen sind hier miteinander verbunden.

Lektüre:

Han Suin, „Wo die Berge noch jung sind"
Hermann Hesse, „Siddharta“
Christina Kessler, „Amo ergo sum. Ich liebe, also bin ich“
David R. Hawkins, „Licht des Alls" und "Erleuchtung ist möglich"
Eckhart Tolle, „JETZT - die Kraft der Gegenwart“
Sylvester Walch, „Vom Ego zum Selbst“
Ken Wilber, „Integrale Spiritualität“

Publikation: Co-Autorin Gitta Schreiber, „Feng Shui erleben“, Deutsches Feng Shui Institut (2009) www.wandlungsphasen.eu

Anstehende Veranstaltungen

Icon Kalender 19.01.2018Icon Uhr19:00 Uhr
Sichtbarkeit als UnternehmerinAls selbstständig tätige Unternehmerin brauchst du Sichtbarkeit, damit deine Kund/innen


Icon Kalender 16.02.2018Icon Uhr19:00 Uhr
Gesund und kraftvoll durch den Frühling Nach einer kleinen Einführung in die TCM widmen wir uns


BWB-Postings

HYPNO- Float - SelbsttestVor Kurzem habe ich mich auf den Weg nach Zürich


Selbstsabotage – wie wir vom Erfolg selbst abhalten Wer oder was hindert uns eigentlich daran, unsere Vorhaben erfolgreich


© Business Women Bodensee (BWB Netzwerk) 2017
Am Ochsenbach 11/1 | 88677 Markdorf
Tel.: +49 07544 7599584 | info@bwb-netzwerk.de
www.bwb-netzwerk.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 7.2i