Darf es einfach sein?

Selbstverantwortung für das (eigene) Glück in allen beruflichen und privaten Lebensbereich übernehmen

In ihrem lebendigen und inspirierenden Vortrag nahm uns Patricia Hilali mit ihrer erfrischenden und authentischen Art mit auf die Reise ins Land der Lösungen, Leichtigkeit und Lebensfreude. Sie teilte mit uns 13 Schlüssel für diesen Weg, den sie selbst seit vielen Jahren erforscht, sei beruflich oder privat, als Coach, Seminarleiterin, Managerin, Führungskraft, Frau, Mutter und Partnerin.

Portrait: Patricia Hilali

Beraterin und Coach

Bild:Patricia HilaliExpertin für Aufbau, Entwicklung und Re-Sensibilisierung von Menschen, Teams, Projekten und Organisationen - mit Erfahrung und Leidenschaft, Herz und Verstand; Gründerin und Anbieterin von HorseWisdom und PAANI PAANI - pferde- und spielgestütztes Coaching und Seminare
www.resens-consulting.com

13 Schlüssel

1. Offenheit
für Entwicklungen, Antworten, die richtige Frage, für Impulse, Menschen, überraschendes, für Perspektivenwechsel und die Wiederentdeckung der kindlichen Entdeckerfreude.

2. Hingabe und Vertrauen
in den Fluss des Lebens, das Aufgeben des Kämpfens, das Erlauben und willkommen heissen, was immer sich zeigen will, mit der Bereitschaft aus den Steinen auf dem Weg einfach ein Haus zu bauen und immer nach dem Motto: "Will ich Recht haben oder in Frieden sein."

3. Leichtigkeit
ist eine innere Entscheidung und braucht bisweilen die Disziplin der Gedankenhygiene, denn wir entscheiden selbst, was wir denken und somit auch fühlen. Mit "positiv denken" ist es allerdings bei Weitem nicht getan, denn es braucht auch die Bereitschaft der Schattenarbeit, des Erlaubens und Wandelns von Ängsten, Widerständen und anderen "unbequemen Gefühlen".

4. Vision und Fokus
denn Energie folgt Aufmerksamkeit. Nach dem Motto "Love it, change it or leave it!" gilt es, vom allzu verbreiteten "weg von" das "Hin zu" zu finden. Mit der Freude als dem besten Navigator führt dies zum Burn In!

5. Wille und Kreativität
ist hierfür unerlässlich, damit sich das Gedachte bzw. Gefühlte auch umsetzen kann. Es gibt immer mindestens 1 Lösung, auch wenn wir sie nicht gleich erkennen mögen. Die innere Einstellung "Geht nicht, gibts nicht!" und "Alles ist möglich!" öffnet neue innere Räume.

6. Stärkung von Bauch- und Herzhirn
ist dabei gleichzeitig Folge und auch Voraussetzung. Es gilt, auf die inneren Stimmen lauschen zu üben und deren innere Quellen unterscheiden zu lernen. So öffnen wir uns für Intuition und Impulse auch von innen heraus.

7. Selbstermächtigung und Selbstvertrauen
Da es auch jede Menge zweifelnde Stimmen gibt, tut Selbstermächtigung gut, z.B. nach dem Motto "Ich darf das!" oder "Ich hab das verdient!".
Die Bewusstheit, dass wir niemals Opfer, sondern immer Co-Schöpfer sind, führt zu Übernahme von Selbstverantwortung. Im Hinblick drauf unterstützen Visionen, ein klarer Fokus und auch Friedensarbeit mit der Vergangenheit.

8. Herz-zu-Herz-Kommunikation
wurde uns zwar durch die Erziehungs-Kultur weitestgehend abgewöhnt, aber wir können uns immer erinnern. Gespräche, in denen beide Seiten danach trachten, Boden zu gewinnen oder recht zu haben, sind immer anstrengend. Das Herz zu öffnen, zuzuhören, hinzuspüren, bringt ebenfalls enorme Leichtigkeit. Dazu gehören auch Wertschätzung und möglichst wartungsfreie Begegnungen.

9. Der Körper als Wegweiser
denn er weist uns ebenfalls den Weg und übersetzt die Hinweise der Seele ins Spürbare. Insbesondere der Atem und auch die Verbindung mit der Erde sind hier wichtige Schlüssel. Patricia nahm uns mit auf eine kleine meditative Reise durch den Körper, die einzelnen Chakren, hin zur Verbindung derselben mit dem Herzen.

10. Umsetzung
denn ohne diese sind das beste Spüren und jegliche Erkenntnis nutzlos. Leichtigkeit ins Tun bringt zum Beispiel eine spielerische Haltung à la Pippi Langstrumpf. Mut tut gut! No risk, no fun! Ausprobieren, singen, tanzen, malen, spielen und auch ruhig mal wieder Blödsinn machen.

11. Respekt und Achtsamkeit
auch sich selbst gegenüber, heisst: Pausen nehmen, anerkennen, Erfolge feiern, Selbstwertschätzung und immer wieder die Entscheidung: "Ich bin es (mir) wert!" sind wichtige Schlüssel.

12. Dankbarkeit
last but not least als einer der wichtigsten Schlüssel. Dankbarkeit ist eine innere Haltung, die sich üben lässt und die enorme Leichtigkeit ins Leben bringt. Eine Übung dazu ist zum Beispiel, jeden Abend vor dem Schlafen, 10 Dinge aufzuspüren, für die man an diesem Tag dankbar ist.

13. Hilfe annehmen!
denn niemand muss alles alleine können, wissen und machen. Wir können um Unterstützung bitten bei Freunden, bei unsichtbaren Helfern, beim universalen Feld oder auch bei professionellen Begleitern, wie Patricia Hilali. ReSens Consulting bietet auf diesem Weg Einzel- und Teamcoachings, Seminare mit Spielen oder Pferden als Experten in Sachen Leichtigkeit. Es gibt spezielle Angebote zum Beispiel zum Thema "Geld als Lebenselixier" oder offene Abende zum Reinschnuppern. Die neuen Websites sind im Aufbau, der Eintrag für den Newsletter lohnt sich und auch ein Anruf, um die persönliche hilfreichste Unterstützung ausfindig zu machen.

Anstehende Veranstaltungen

Icon Kalender 09.11.2017Icon Uhr19:00h
SelbstsabotageIn diesem Impulsvortrag möchte ich auf die alltäglichen Gedankenmuster aufmerksam


Frauen-Portraits

Chris Zorniger Christine Zorniger widmet ihr Leben der Kreativität in der Mode.


Sonja WestphalSonja Westphal lebt das Kulturleben der Stadt Schwäbisch Gmünd intensiv


© Business Women Bodensee (BWB Netzwerk) 2017
Am Ochsenbach 11/1 | 88677 Markdorf
Tel.: +49 07544 7599584 | info@bwb-netzwerk.de
www.bwb-netzwerk.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 7.2i